Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Reisen > Unsere Top 10 Reiseländer > Spanien Kanaren
Unsere Top 10 Kanarische Inseln

Spanien Kanaren

Kanaren - Inseln des ewigen Frühlings. Die Kanareninseln Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro sind alle vulkanischen Ursprungs. Jede Insel hat jedoch ihren ganz eigenen Charakter. Auf manchen tobt das Partyleben, auf anderen Inseln finden Naturliebhaber Ruhe und Abgeschiedenheit. Sommerliche Temperaturen das ganze Jahr über machen die Inselgruppe im Atlantik zu einem attraktiven Ziel für jeden Urlaubstypen. Auf welche Kanareninsel dürfen wir Sie entführen?

Teneriffa und Fuerteventura

Teneriffa, die größte der Kanarischen Inseln, empfängt Besucher mit einem Mix aus paradiesischen Stränden und Mondlandschaften. Der 3718 Meter hohe Pico del Teide ist Spaniens höchster Berg. Weitere Highlights sind der Drachenbaum von Icod de los Vinos, die Steilküste im Westen und die Hauptstadt Santa Cruz. Die schönsten Strände sind der Playa las Teresitas, Playa del Duque, Playa Fanabe und Playa Troviscas. Fuerteventura lockt mit über 300 Sonnentagen und ganzjährigem Badewetter vor allem Strandurlauber an. Gigantische Wellen lassen das Herz von Surfern höher schlagen. Wenn Sie Abwechslung vom Strandleben suchen, können Sie durch das Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Jandia durchwandern oder durch die Altstadt von Carralejo bummeln.

Gran Canaria und Lanzarote

Sie möchten tagsüber quirliges Strandleben und in der Nacht Party satt? Dann ist Gran Canaria die perfekte Urlaubsinsel für Sie. Im bei jungen Urlaubern beliebten Maspalomas finden sich Ferienanlagen für jeden Geschmack. Die Hauptstadt Las Palmas lockt mit zahlreichen Museen und historischen Gebäuden. Mit dem Mietwagen können Sie leicht das Inselinnere entdecken. Auf Lanzarote steht hingegen Erholung an erster Stelle. Die Insel ist ein Biosphärenreservat der UNESCO. Im Nationalpark Timanfaya warten die berühmten Feuerberge. Unternehmen Sie eine Kameltour oder genießen Sie am Abend den Inselwein. Badeparadiese liegen an der Playa de Papagayo oder in El Golfo, Haria, Puerto del Carmen und Yaiza.

Die drei kleinen Kanaren La Palma, La Gomera und El Hierro

Auf La Palma wandern Sie auf bis zu 2400 Metern Höhe auf Vulkanen und durchqueren tiefe Schluchten, Lorbeerwälder, Bananenplantagen und Drachenbaumhaine. Entspannen Sie danach im Naturschwimmbecken La Piscina Charco Azul oder an schwarzsandigen Stränden. Entdecken Sie die Naturparks auf La Gomera und hören Sie die heimische Pfeifsprache Silbo gomero. Für Ausflüge bietet sich die Hauptstadt San Sebastián sowie das historische Agulo an. Den Geheimtipp El Hierro erreichen Sie nur von einer der Nachbarinseln aus. Auf den zahlreichen Wanderwegen treffen Sie stundenlang keine Menschenseele. Auch die naturbelassenen Badebuchten mit schwarzrotem Sand haben Sie oft ganz für sich alleine.